Silberhochzeit

Silberhochzeit in der evangelischen Johanneskirche
Am 26. Juni 2022 erhielten die Eheleute Holtermann den Segen zu ihrer Silberhochzeit. Der Vorsteher Priester Volker Sädler diente mit dem Wort aus
1. Korinther 10, 24:  “Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient.”
Er dankte der evangelischen Kirche dafür, dass man den Gottesdienst in dem Kirchengebäude der Kirchengemeinde Johanneskirche feiern dürfe. Nur wenige Tage zuvor war die Nachricht eingegangen, dass aufgrund von statischen Problemen das eigene Kirchengebäude in der Baumstraße nicht mehr betreten werden dürfe.
So wurde innerhalb kürzester Zeit nach einer Lösung gesucht und dank der Evangelischen Kirche in Gütersloh auch gefunden.
Der Vorsteher erläuterte der Gemeinde, dass Sonja und Ralf Holtermann schon vor 25 Jahren den Segen zu ihrer grünen Hochzeit nicht in der Gemeinde empfangen konnten. Damals wurde das alte Kirchengebäude durch das heutige Kirchengebäude ersetzt. Deshalb fanden während des Bauzeitraums die Gottesdienste in dem Reinhard-Mohn-Berufskolleg an der Wiesenstraße in Gütersloh statt.
Besondere Rührung entstand, als der Vorsteher Volker Sädler von einem Lied aus dem alten Jugendliederbuch sprach. Der Text des Liedes, welches in dem neuen Jugendliederbuch nicht mehr zu finden sei, habe ihn die Woche über begleitet:
„Willst Du geliebet sein, liebe zuerst.“
Hier zeigte sich eine besondere Verbindung zu dem Brautpaar, das in der Einladungskarte vor 25 Jahren, für den Vorsteher unwissentlich, genau diese Liedzeilen abgedruckt hatte.
Der Chor diente in schönster Weise mit Lieblingsliedern der Eheleute unter Leitung der Dirigentin Dagmar Berg.
Am Ende fand sich die Gemeinde noch in langen Kleingruppengesprächen vor der Tür zusammen. Die schöne Stimmung dieses Erlebens hallt bis heute in den Herzen nach.