Taufe von Emma Marisa

“So nimm denn meine Hände und führe mich – Ich kann allein nicht gehen, nicht einen Schritt. Wo Du wirst gehn und stehen, da nimm mich mit.” Gesangbuch 194, aus Vers 1

Diese Liedzeilen widmete der Gemeindevorsteher, Hirte Klaus-Uwe Ott, den an den Altar getretenen Eltern und Ihrem Kind.

Emma Marisa wird älter und macht irgendwann Ihre ersten Schritte, so Hirte Ott. Das wird sie nicht alleine tun. Sondern es wird immer jemand da sein, der darüber wacht, dass Ihr nichts passiert.

Auch die heilige Wassertaufe ist ein besonderer erster Schritt. Ein Gnadengeschenk mit dem sich Gott Emma Marisa nähert und die Grundlage für den nächsten Schritt, die heilige Versiegelung.